Programm

Ergänzungen zu den SpeakerInnen und Inhalten folgen laufend.
Tag 1
25 Apr 2019

Eröffnung und Begrüßung

Projektinitiator Dino Schosche und der Wiener Stadtrat für Integration Jürgen Czernohorszky begrüßen die TeilnehmerInnen des "1. Österreichischen Integrationskongresses". 
Schosche Dino, Projektinitiator
Czernohorszky Jürgen, Mag.

Keynote: „Psychosoziale Gesundheit und Gesundheitszugang von Geflüchteten in Österreich“

Der Vortrag beleuchtet das subjektive Wohlbefinden von Geflüchteten in Österreich, ihren Zugang zur öffentlichen Gesundheitsversorgung sowie die Prävalenz von Angststörungen und Depressionen. Es werden die zentralen Ergebnisse aus der Studie Refugee Health and Integration Survey (ReHIS) präsentiert, welche Anfang 2018 unter 500 syrischen, irakischen und afghanischen Geflüchteten durchgeführt wurde.
Kohlenberger Judith, Dr.in

Keynote: „Stadt ist Migration“

Univ.-Prof. dr. Erol Yildiz ist Professor für den Lehr- und Forschungsbereich „Migration und Bildung“ an der Universität Innsbruck. Schwerpunkte: Migration, Stadt, Diversität. Sein Vortrag dreht sich um das Thema "Stadt ist Migration".
Yildiz Erol, Univ.-Prof. Dr.
Tag 1
25 Apr 2019

Themenschwerpunkt „Wirtschaft“

Host: "Wirtschaftsagentur Wien"

Keynote: „Migrantische Unternehmen und ihre Bedeutung“

Rund 40 % der Unternehmerinnen und Unternehmer in Wien haben einen Migrationshintergrund. Tendenz steigend. Tülay Tuncel durchleuchtet die unternehmerischen Aktivitäten von Personen mit Migrationshintergrund und deren Bedeutung für den Wirtschaftsstandort.
Tuncel Tülay, Wirtschaftsagentur Wien

Diskussionsrunde: „Einwanderung als Chance – Was migrantische Unternehmen der Wirtschaft bringen“

Mag. Davor Sertic, Obmann der Sparte Transport & Verkehr Wirtschaftskammer Wien, Inhaber der Unitcargo GmbH /// Hamza Imara & Hisham Hawat, Inhaber Taybat Sweets /// Mag. August Gächter, Zentrum für Soziale Innovation /// Tülay Tuncel, Wirtschaftsagentur Wien

Studienpräsentation: „Kulturelle Vielfalt in Unternehmen“

Inwiefern Unternehmen in Österreich kulturelle Diversität als Chance und Herausforderung verstehen und welche internen und externen Maßnahmen zum Umgang mit kultureller Diversität bereits gesetzt werden, wurde im Rahmen der brainworker-Studie „Kulturelle Vielfalt in Unternehmen“ erhoben. Studienautor Manuel Erkan Bräuhofer, MSc präsentiert in seinem Kurzvortrag die wichtigsten Ergebnisse und Handlungsempfehlungen. 
Bräuhofer Manuel Erkan, MSc

Projectroom: „RWR Karte und andere Niederlassungsformen für StudienabsolventInnen“

Im Laufe des Studiums steigt die Bindung an Österreich und somit auch der Wille zur dauerhaften Niederlassung. Sie sind nicht nur hochqualifiziert, sondern auch bestens integriert. Dennoch gibt es bestimmte Voraussetzungen für den weiteren Aufenthalt nach dem Studium in Österreich. Dieser Vortrag gibt rechtliche Informationen darüber, welche Möglichkeiten für den Verbleib in Österreich zur Verfügung stehen.
Cayci Veli, Lis.
Tag 1
25 Apr 2019

Themenschwerpunkt „Gesundheit“

Host: „Volkshilfe Wien“

Begrüßung Themenschwerpunkte „Gesundheit“

Mag. Klaus Maurer, Volkshilfe Wien

Diskussionsrunde: „Migration und Gesundheit – Perspektiven für die Praxis“

Dr. Barbara Preitler, Hemayat - Betreuungszentrum für Folter- und Kriegsüberlebende und Act Now /// Dr. Kadir Tosun, Ärztekammer für Wien  /// Mag.a Theodora Manolakos, Wiener Krankenanstaltenverbund - Generaldirektion Vorstandsbereich Personal, Strategische Koordinatorin Gender- und Diversitätsmanagement /// Mag.a Petra Dachs , Volkshilfe Wien /// Moderation: Eser Akbaba (ORF)

Projectroom: „SprachPflege“

Das Projekt „SprachPflege“ wird in Kärnten bereits seit 2014 sehr erfolgreich durchgeführt. Der Erfolg dieses Projektes lässt sich dadurch ablesen, dass es auf der einen Seite einen hohen Bedarf an Pflegepersonal gibt und zum anderen immer wieder Ausbildungsmöglichkeiten für Migrant/innen gesucht werden.
Staber Alexandra, Mag.a

Projectroom: „Krank und ohne E-Card“

Projektpräsentation von "AmberMed": AmberMed bedeutet ambulant- medizinische Versorgung, soziale Beratung und Medikamentenhilfe für Menschen ohne Versicherungsschutz. Ein ehrenamtliches Team aus Ärzt*innen, Therapeut*innen, Dolmetscher*innen und Assistent*innen stellt unversicherten Menschen, die sich dauerhaft in Österreich aufhalten, medizinische Versorgung kostenfrei zur Verfügung.

Jordanova – Hudetz Mariella, Mag.a
Spak Carina, DSA

Studienpräsentation: „Migration und Gesundheitsberufe – Herausforderungen und Strategien“

Der Vortrag gibt einen Einblick in die praktischen Herausforderungen für die Gesundheitsberufe in Bezug auf Diversität und Migration im Gesundheitssystem sowie welche formalen und informellen Strategien auf systemischer und individueller Ebene entwickelt wurden und werden um, diese zu bewältigen.
Rössl Lydia, Mag.a, Dr.in
Tag 1
25 Apr 2019

Vortrag: „Integration im ländlichen Raum“

Zuwanderungs- und Ankommensprozesse müssen begleitet werden, speziell im ländlichen Raum, der andere integrationsrelevante Strukturen vorweist wie städtische Gebiete. Der Vortrag handelt vom Willkommen heißen/sein und Ankommen und zeigt anhand einer ländlichen Region, wie der Ankommensprozess unterstützt werden kann.
Gruber Marika, Mag.a (FH)

Diskussionsrunde: „Erfolgsfaktoren der kommunalen Integration von Geflüchteten“

Mag. Haleh Chahrokh, UNCHR /// Mag. Michael Fanizadeh, VIDC /// Mag. Dr. phil. Almir Ibric, MA17 /// Mag. Saskia Sautner, Österreichischer Städtebund /// Moderation: Eser Akbaba

Projectroom: „DIALOG 2019 – Der Salzburger Weg der Integration“

Die Salzburger Landesregierung bekennt sich unter dem Grundsatz „Integration – von Anfang an und auf Augenhöhe“ dazu, Themen der Migration und Integration in enger Zusammenarbeit aller befassten Stellen zu lösen. Das Projekt DIALOG 2019 leistete dazu einen aktuellen Beitrag.
Neumayer Franz, MBA

Projectroom: „Ankommen in Wien“

Präsentation von Maßnahmen der Stadt Wien im Rahmen von "Integration ab Tag 1", wie beispielsweise das Angebot StartWien für NeuzuwanderInnen. 
Eltayeb Ursula, Dr.in
Tag 1
25 Apr 2019

Vortrag: „Integration durch Begegnung: Interkulturelles Mentoring für Schulen“

Susanne Binder, Mag. Dr., Kultur- und Sozialanthropologin, geboren 1967, leitet seit 2010 das Projekt „Interkulturelles Mentoring für Schulen“. Darüber berichtet sie in ihrem Vortrag. 
Binder Susanne, Mag.a, Dr.in

Diskussionsrunde: „Bunte Schulen als gesellschaftliche Herausforderung und Chance“

Dr. Herbert Langthaler – asylkoordination /// Daniel Landau Bildungsexperte, Die Grünen /// Dr. Beatrice Müller, Universität Wien /// Norbert Loacker, Landesvorsitzender ÖGB Vorarlberg /// Moderation: Mag. Dr. Thomas Fritz (VHS)

Projectroom: „Integration möglich machen – das Ute Bock Bildungszentrum“

Wer neu in Österreich ankommt, braucht Chancen ab dem ersten Tag. Deshalb bietet das Flüchtlingsprojekt Ute Bock bereits seit 15 Jahren kostenlos Deutschkurse an. Seit 2017 konnten wir durch das Ute Bock Bildungszentrum unser Angebot ausbauen. Mit über 50 Freiwilligen gelingt es uns nun zusätzlich Elemente der Basisbildung, sowie wertvolle Lernbetreuung für Schulkinder anzubieten. Unser Ziel: Den raschen Neustart für Geflüchtete in Österreich möglich machen! 
Baron Ariane, B.A.

Projectroom: „Firmenkooperationen im Spannungsfeld zwischen Wirtschaft und Sozialbereich“

Mit gezielten Firmenkooperationen, wie zum Beispiel mit McDonald’s oder Spar erreichen wir, dass Jugendliche möglichst realitätsnah auf die Ausbildung in einem Wirtschaftsbetrieb vorbereitet werden können. Worauf man als Sozialbetrieb in der intensiven Zusammenarbeit mit einem Wirtschaftsbetrieb achten muss, was die Herausforderungen auf beiden Seiten, aber auch die Möglichkeiten für die TeilnehmerInnen sind, die in solch einer Zusammenarbeit stecken, darüber berichten Charlotte Welzl und Barbara Werteker von der Jobfabrik.  
Welzl Charlotte, Mag.a und Werteker Barbara
Tag 1
25 Apr 2019

Themenschwerpunkt „Partizipation“

Host: "Arbeiterkammer Wien"

Workshop: „Zur politischen Teilhabe von zugewanderten Menschen in Österreich“

Im Workshop sollen ausgehend von einer Darstellung der gegebenen rechtlichen Situation Möglichkeiten erörtert werden, die politische Teilhabe und damit Beeinflussung und Mitgestaltung der politischen Entwicklung in Österreich für Menschen mit Migrationshintergrund ohne österreichische Staatsbürgerschaft möglich machen. 
Mitter Gernot, Dr. AK Wien
Markovic Franjo, Mag. AK Wien

Projectroom: „Der 4. Wiener Diversitätsmonitor“

Das Diversitätsmonitoring misst und analysiert das Diversitätsmanagement der Abteilungen und Einrichtungen der Stadt Wien aus einer Gleichstellungsperspektive.  
Luger Kurt, Mag.

Projectroom: „Teilhabe durch freiwilliges Engagement!“

Seit 2016 stellen Geflüchtete einen großen Anteil der InteressentInnen für Freiwilligenarbeit bei der Caritas Wien. Die für Freiwilligenarbeit zuständige Abteilung (Servicestelle Freiwilliges Engagement) versucht seitdem, Rahmenbedingungen zu schaffen, die die zum Zeitpunkt der Anfrage oftmals geringen Deutschkenntnisse dieser Personengruppe berücksichtigen. Dies soll Teilhabe ermöglichen und Freiwilligenarbeit als Motor für Integration sichtbar machen.
Sodek Lukas, Caritas Wien
Tag 1
25 Apr 2019

Präsentation der Ergebnisse

Die wichtigsten Inputs, Vorschläge, Ideen aber auch Kritikpunkte der jeweiligen Themengebiete des "1. Österreichischen Integrationskongress" werden von ModeratorInnen zusammengefasst und am Ende des Kongresses präsentiert. Moderation: Esra Akbaba (ORF)

Änderungen des Programmes vorbehalten!

Veranstalter und für den Inhalt verantwortlich: 

PRISMA e.V. Gemeinsam für die Vielfalt

Dietrichsteingasse 3/1
1090 Wien

Kontakt: 

Tel.: 01 / 944 90 29
Fax: 01 / 944 90 29
E-Mail: office[]prisma-vielfalt.at